Aktuelles
Über uns
Termine
Aktivitäten
Kürbisschnitzen 2N
Wiesentheid
Jdi 2018
2N in Zittau
Tagebau Lausitz
Prima Klima
Berlin + Potsdam
Martin Luther 9.11.
Aachen
Stadtführungen
Studium
Kontakt
Archiv
F. X. Šaldy
Impressum
Sitemap

„Jugend debattiert international“ am Gymnasium F.X. Šaldy

Seit vielen Jahren nehmen Schüler und Schülerinnen der Deutschen Abteilung am
länderübergreifenden Wettbewerb „Jugend debattiert international“ (Jdi) teil. Diese lange Tradition fand auch im vergangenen und dem jetzigen Schuljahr eine Fortsetzung.


Ziel von Jdi ist es, die Argumentationsfähigkeit zu entwickeln, das rhetorische Können zu verbessern und somit zu einer anspruchsvollen Streit-und Debattenkultur beizutragen.
Die Themen der jeweiligen Debatten sind äußerst vielfältig. Sie stammen u.a. aus dem
Bereich der Gesellschaft, Politik, Kultur, Bildung oder des Sports. Trotz aller Unterschiedlichkeit zeichnen sich die ausgewählten Themen durch einen aktuellen Bezug aus; es wird also über Dinge oder Probleme debattiert, an denen ein großes gesellschaftliches Interesse besteht bzw. die einer Lösung noch harren.


Um zu erreichen, dass die Schüler den Anforderungen von Jdi gerecht werden können, ist eine gute Vorbereitung unerlässlich. Dafür stehen verschiedene Wege und Methoden zur Verfügung. So wird der Deutsch-Unterricht im Rahmen der freien und textgebundenen Erörterung für das Austragen von Debatten genutzt. Intensiveres Trainieren erlaubt allerdings das Debattenseminar, das im vergangenen und diesem Schuljahr einmal wöchentlich nach dem Unterricht stattfand.

Hier werden die Teilnehmer mit den einzelnen Strukturelementen der Debatte vertraut gemacht. So lernen sie, wie man eine Eröffnungsrede hält, was eine gelungene freie Debatte ausmacht und wodurch eine gute Schlussrede sich auszeichnet. Anhand unterschiedlicher Thematik werden diese Strukturelemente intensiv eingeübt.


Die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten des Debattierens zeigten sich insbesondere im vergangenen Schuljahr. So gelang es Albert Vaniček und Veronika Pavlíková, einem Schüler und einer Schülerin aus den damaligen Klassen 4N und 5N, bis in die Landesqualifikation, die im Mai 2017 am Goethe-Institut in Prag durchgeführt wurde, vorzustoßen.
Beide konnten dort ihr rhetorisches Können eindrucksvoll unter Beweis stellen; Albert schaffte es sogar ins Halbfinale, d.h. unter die letzten Acht des Landes – angesichts der überaus starken Konkurrenz eine bemerkenswerte Leistung!


Leider war es dieses Jahr nicht möglich, den Erfolg des Jahres 2017 zu wiederholen. Unsere beiden Teilnehmerinnen, wiederum Veronika Pavlíková und Anja Germannová aus der Klasse 5N mussten sich in einer hochwertigen Debatte der starken und namhaften Konkurrenz aus Prag, auf die sie schon in der ersten Runde trafen, geschlagen geben.
Auch wenn es nicht für ein Weiterkommen gereicht hat, konnten sie mit ihrer gezeigten Leistung sehr zufrieden sein; darüber hinaus hat Jdi ihnen – nach eigenen Worten – viel gegeben.


Wir hoffen und wünschen, dass wir im nächsten Jahr wieder an die Erfolge von 2017 anknüpfen können. Doch unabhängig davon bleibt festzustellen: Bei „Jugend debattiert international“ gibt es nur Gewinner.

 

 

Dr. Michael Lohde (Verantwortliche Lehrkraft für Jdi)

 

Deutsche Abteilung - Gymnázium F. X. Šaldy Liberec  | andreas.sanmann@gfxs.cz / 00420 482429845
Top