Aktuelles
Über uns
Termine
Aktivitäten
Wettbewerbe
Exkursionen
Klassenfahrt_4N
Skoda 4N
Besuch C. Bechstein
Liberec in Aachen 3N
Aachen in Liberec 3N
Berlin/Potsdam 6N
Projekt ÜGS 2015
Botschaft Prag
Zittau-Jan_Hus_4N
Dresden-Absolutis_4N
Hainewalde_1N
Hochschulinfotag
Zeitzeugenbesuch_6N
Projektkurs
Theaterprojekt
Ebersbach
Sprach-/Betriebsprak
Schulpraktikum 4N
Senioren am GFXS 4N
Tag der offenen Tür
Besuch vom MdB
Stadtführungen
3. Oktober
Alumni_2015
Wiesentheid
Studium
Kontakt
Archiv_Aktivitäten
F. X. Šaldy
Impressum
Sitemap

Historisch-geographische Exkursion der 6N nach Berlin und Potsdam

Vom 02. – 06.11.2015 war die Klasse 6N unterwegs, um Potsdam und unsere schöne Hauptstadt Berlin aus historischer und geographischer Sicht besser kennen zu lernen.

Ein kleiner Bericht mit den spannendsten und wichtigsten Programmpunkten.

Die knapp fünfstündige Reise in die vielleicht spannendste Stadt Europas begann am 02.11.2015. Nach der Ankunft begann auch direkt der erste Programmpunkt. In der Bundeszentrale für politische Bildung konnte sich die Klasse mit dem Journalisten und Autor Helmut Kuhn über das Thema Flucht und Migration unterhalten. Der Referent berichtete davon, dass die Menschheit seit Jahrhunderten von Migration geprägt sei.

Die Schülerinnen und Schüler stellten viele, interessante, aber auch kritische Fragen zu dem Thema. Kann unser Land es verkraften so viele Flüchtende aufzunehmen? Wie integrieren wir diese Menschen, die zu uns kommen? Wo sehen wir die Europäische Union in 20 Jahren? Wie positiv ist die Zuwanderung für unsere Gesellschaft?

Das nächste Highlight für die Klasse war der Besuch des Deutschen Bundestages. Nach einer eher langen Führung folgte ein Gespräch mit einem Abgeordneten. Der Bundestagsabgeordneten Michael Kretschmer (Wahlkreis Görlitz, CDU) berichtete, von seinem Leben als Volksvertreter. Aber auch weitere wichtige Themen wurden besprochen. Wie geht es mit der momentanen Flüchtlingssituation weiter? Und bemüht sich die Bundesregierung die Partizipation von Kindern und Jugendlichen in Deutschland zu verbessern? Sind nur einige der vielen Fragen.

Den Schülerinnen und Schülern wurde nach dem Gespräch klar, dass Politik eben mehr als nur eine Arbeit ist. Es ist ein Vollzeitengagement. Und Politik ist auch mehr, als nur die Bilder des leeren Deutschen Bundestages. Die wichtigste Arbeit findet in den Ausschüssen und Fraktionssitzungen statt, die außerhalb der Sitzungswochen tagen.

Um auch mal dem Motto der „historisch-geographischen Exkursion“ gerecht zu werden, dachte sich die Klasse, warum verbinden wir nicht die beiden Themen.
Und so zog es die 6N zum Alten Markt im Stadtkern von Potsdam.  Ein historischer Ort! Die Klasse erlebte eine sehr interessante Führung durch das wiederaufgebaute Potsdamer Stadtschloss, indem jetzt der Sitz des Landtages von Brandenburg ist. Anschließend folgte ein Vortrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu dem Thema „Deutsche Energiewende“. Nach diesem Vortrag wurde allen beteiligten Personen klar, dass Deutschland eine Vorzeigerolle in der Energiewende einnimmt.

Zu guter Letzt durfte die 6N die Erde zum Beben bringen.
Der Besuch in dem Geoforschungszentrum in Potsdam bildete den Abschluss der Exkursion. Nach einem tiefgründigen Vortrag eines Professors zur Erde, zur Geodynamik und zum Erdbeben, durften die Schülerinnen und Schüler selbst ran. Dazu haben sie eine Art „Erdbeben“ erzeugt und die Stärke dieses Bebens gemessen.

Die Schülerinnen und Schüler sind sehr dankbar für diese Fahrt  und möchten sich an dieser Stelle bei allen Sponsorinnen und Sponsoren bedanken, die diese Fahrt ermöglicht haben. 

Ein besonderer Dank geht an den Freundeskreis deutscher Auslandsschulen und an die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien!

 

Deutsche Abteilung - Gymnázium F. X. Šaldy Liberec  | karin.schulz@gfxs.cz / 00420 482429845
Top